Hyaluronsäure

Die Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil des menschlichen Körpers und hat erstaunliche Eigenschaften. Chemisch gesehen ist sie eine lange Kette aus Zuckermolekülen. Ein Molekül dieser Kette kann 6000mal mehr Wasser binden, als es selbst wiegt. Diese Eigenschaft macht Hyaluronsäure zu einem guten Füllmaterial gegen Falten. Sie nimmt Feuchtigkeit auf und speichert sie, wirkt als Transportmittel für Nährstoffe und als Filter gegen Entzündungen. Dabei ist sie zugleich flüssig und viskös. Das heißt, sie ist nicht so dünn wie Wasser, sondern besitzt eine zähe Konsistenz.

Aber die Hyaluronsäure kann noch mehr: Ihre Konsistenz ändert sich ähnlich wie bei Motorenöl je nach Beanspruchung. Je mehr Last auf ihr liegt, desto flüssiger wird sie. Diese Eigenschaften machen sie interessant für Medizin und Kosmetik.